SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

30. SSW: 30. Schwangerschaftswoche

Diese Schwangerschaftsbeschwerden sind normal
Diese Schwangerschaftsbeschwerden sind normal Hebamme Franzi gibt Tipps 00:02:38
00:00 | 00:02:38

Entwicklung des Babys in der 30. SSW

In der 30. Schwangerschaftswoche ist das Baby ungefähr 38 Zentimeter groß und 1400 Gramm schwer. Die anfängliche Laguno-Behaarung bildet sich ab der 30. SSW langsam zurück und die echten Kopfhaare beginnen zu sprießen. Die Knochen werden fester und die wachsende Fettschicht macht die zuvor faltige Haut des Babys wesentlich glatter.

30. SSW: Das passiert in der 30. Schwangerschaftswoche.
30. Schwangerschaftswoche: Das passiert in der 30. SSW. © dpa bildfunk

30. Schwangerschaftswoche: Körper der Mutter

In der Bauchlage zu liegen kommt für Frauen in der 30. Schwangerschaftswoche kaum noch in Frage, doch auch die seitliche Lage wird unbequemer. Dann kann ein dickes Kissen zwischen den Kniekehlen Abhilfe schaffen. Zusätzlich können Sie noch ein kleines Kissen unter den Bauch legen, um ihn etwas zu entlasten. Bei anhaltenden Schlaftstörungen hilft auch eine Tasse Tee aus Hopfen und Melisse. Am besten nehmen Sie ihn fünf bis sechs Stunden vor dem Schlafengehen ein, damit er seine entspannende und beruhigende Wirkung entfalten kann.

Um die 30. SSW herum steht die letzte der drei großen Ultraschalluntersuchungen an. Vielen Frauen empfinden die Schwangerschaft von nun an als zunehmend beschwerlicher. Die typischen Begleiterscheinungen sind Kurzatmigkeit, Sodbrennen, Verstopfung, Blähungen, (unkontrollierbarer) Harndrang und Rückenschmerzen.

Anzeige