GESUNDHEIT GESUNDHEIT

3 Atemübungen, mit denen Sie in kurzer Zeit Stress abbauen

Mit der 4-7-8-Atmung in 60 Sekunden einschlafen
Mit der 4-7-8-Atmung in 60 Sekunden einschlafen Tipp gegen Schlaflosigkeit 00:01:01
00:00 | 00:01:01

Video: Mit der 4-7-8-Atmung in 60 Sekunden einschlafen

Sie fühlen sich gestresst, Ihr Kopf kommt auch nachts nicht zur Ruhe und dabei wünschen Sie sich derzeit nichts sehnlicher als ein bisschen Entspannung? Die sollen Sie bekommen. Und zwar mit Hilfe von drei einfachen Atemübungen. Welche das sind und wie sie funktionieren, erfahren Sie bei uns.

Sind wir gestresst, äußert sich das unter anderem dadurch, dass wir uns ständig müde fühlen. Und das ist auch kein Wunder, denn Körper und Geist kommen nicht zu Ruhe. Selbst, wenn wir abends im Bett liegen, surren uns die Arbeit oder unerledigte Aufgaben durch den Kopf. An Schlafen ist dabei ganz bestimmt nicht zu denken.

Damit Sie in Zukunft nachts – und auch tagsüber – wieder Energie schöpfen können und Ihren angestauten Stress abbauen, helfen diese Atemübungen als natürliche Beruhigungsmittel.

#1 Die 4-7-8-Methode

Entwickelt wurde diese Atemübung von dem amerikanischen Arzt Dr. Andrew Weil. Und so funktioniert sie:

  • Die Zungenspitze hinter die oberen Schneidezähne legen
  • Mit einem hörbaren Seufzer durch den Mund komplett ausatmen
  • Den Mund schließen, durch die Nase einatmen und dabei bis vier zählen
  • Luft anhalten und bis sieben zählen
  • Durch den Mund komplett mit einem Seufzer ausatmen und bis acht zählen

Wiederholen Sie die Atemabfolge noch drei Mal.

#2 Übung im Liegen

Diese Atemübung eignet sich prima, um sie morgens direkt vor dem Aufstehen durchzuführen.

  • Starten Sie in der Rückenlage
  • Beim Einatmen ein Bein anwinkeln
  • Kräftig Ausatmen und das Bein wieder ausstrecken. Dabei den Mund spitzen, als würden Sie eine Kerze auspusten.
  • Bein kurz lockerlassen und danach von vorne beginnen

Pro Seite wiederholen Sie die Übung drei Mal.

#3 Übung im Stehen

Sie wurden von Ihrem Chef zu einer Aufgabe verdonnert, die Sie A.S.A.P. abliefern müssen, doch Ihr Kopf ist komplett blockiert? Dann versuchen Sie es mal mit der folgenden Übung:

  • Stehen Sie kerzengerade.
  • Mit dem Einatmen schwingen Sie Ihren ganzen Körper leicht nach hinten, Zehen und Fersen verlassen nicht den Boden.
  • Beim Ausatmen schwingen Sie wieder nach vorne.
  • Lösen Sie nun den (angespannten) Bauch, atmen Sie ein und schwingen wieder nach hinten.

Wiederholen Sie diese Abfolge mindestens drei Mal.

Wieso hilft bewusstes Atmen dabei, Stress abzubauen?

Wenn Sie sich auf Ihre Atmung konzentrieren, denken Sie weniger an die Stresssituation. Sie klinken sich für einen Moment aus, das Problem steht nicht mehr im Fokus. Zudem versorgt eine tiefere Atmung Ihre Zellen mit mehr Sauerstoff. Denn sind wir gestresst, tendieren wir dazu, flacher zu atmen.

Nehmen Sie sich regelmäßig Zeit für diese drei einfachen Übungen und lernen Sie, Ihren Stress zu kontrollieren.

Kaliummangel: Das solltest du unbedingt wissen
Kaliummangel: Das solltest du unbedingt wissen Welche Lebensmittel enthalten Kalium? 00:01:11
00:00 | 00:01:11

Wenn Sie sich noch für weitere Beiträge aus den Bereichen Wohlfühlen und Gesundheit interessieren, dann klicken Sie sich doch einfach durch unsere Video-Playlist.

Anzeige