SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

23. SSW: 23. Schwangerschaftswoche

Diese Schwangerschaftsbeschwerden sind normal
Diese Schwangerschaftsbeschwerden sind normal Hebamme Franzi gibt Tipps 00:02:38
00:00 | 00:02:38

Entwicklung des Babys in der 23. SSW

In der 23. Schwangerschaftswoche hat sich das Gewicht des Babys bei 450 Gramm und die Größe bei 28 Zentimetern eingependelt. Um die zarte Haut des Babys vor dem Fruchtwasser zu schützen, bildet sich um die 23. SSW eine Käse- oder auch Fruchtschmiere, die den gesamten Körper mit einer cremeähnlichen Substanz überzieht. Gleichzeitig dient diese Schutzschicht dazu, das Gleiten während der Geburt zu erleichtern.

23. SSW: Das passiert in der 23. Schwangerschaftswoche.
23. Schwangerschaftswoche: Das passiert in der 23. SSW.

Nun kann man auch deutlich die Bewegungen der Augen unter den geschlossenen Augenlidern erkennen. Auch die Tritte werden durch die ansteigenden Muskelaktivitäten des Babys spürbarer.

23. Schwangerschaftswoche: Körper der Mutter

Durch den kontinuierlichen Anstieg des Blutvolumens während der Schwangerschaft kommt es häufig zu plötzlichen Schwindelgefühlen beim Aufstehen oder Ändern der Position. Der Grund: Beim Aufstehen sackt das Blut nach unten, bevor es sich im gesamten Körper verteilen kann. Dabei kommt es zu einem kurzzeitigen Blutmangel im Gehirn, alles dreht sich, die Ohren rauschen und die Augen flimmern. Legen Sie sich am besten hin und platzieren Sie ihre Beine erhöht auf ein Kissen.

Wassereinlagerungen in den Beinen werden normalerweise in den ersten Tagen nach der Geburt wieder ausgeschieden. Nehmen Sie auf keinen Fall wasserabführende Medikamente zu sich und trinken Sie weiterhin ausreichend Flüssigkeit.

Anzeige