SCHWANGERSCHAFT SCHWANGERSCHAFT

21. SSW: 21. Schwangerschaftswoche

Diese Schwangerschaftsbeschwerden sind normal
Diese Schwangerschaftsbeschwerden sind normal Hebamme Franzi gibt Tipps 00:02:38
00:00 | 00:02:38

Entwicklung des Babys in der 21. SSW

Der Fötus ist etwa 25 Zentimeter groß und rund 300 Gramm schwer. Bei ihm zeigen sich jetzt die ersten Ansätze von Wimpernhärchen. Die Nieren sind in der 21. Schwangerschaftswoche vollkommen funktionstüchtig und haben die Fruchtwasserproduktion selbstständig übernommen. Tritte des Babys sind nun viel deutlicher zu spüren, da es mit wachsender Größer immer näher an die mütterliche Bauchdecke gelangt. Skelett, Finger- und Fußnägel werden immer fester.

21. Schwangerschaftswoche: Körper der Mutter

Mit der 21. SSW haben Sie die Häfte der Schwangerschaft hinter sich und die Konkretisierungsphase beginnt. Das heißt: Sie können sich immer besser vorstellen, das Baby bald in den Armen zu halten, Ängste und Unsicherheiten verschwinden allmählich. Um diese Schwangerschaftswoche herum steht die zweite große Ultraschalluntersuchung an. Dabei prüft der Arzt, ob sich die Organe des Babys normal entwickelt haben und die Größe zeitgerecht ist.

Wassereinlagerungen führen zu Schwellungen an Füßen, Beinen, Händen und im Gesicht. Tragen Sie keine Sachen, die schwerer sind als fünf Kilo, um Ihren ohnehin schon beanspruchten Beckenboden zu schonen. Zu schwere Lasten können vorzeitige Wehen auslösen und zu einer Frühgeburt führen.

Anzeige