LEBEN LEBEN

103-Jährige holt High-School-Abschluss nach

Marie Hunt erfüllt sich einen Lebenstraum

Um sich den sehnlichsten Wunsch zu erfüllen, ist man wohl nie zu alt. Das hat jetzt auch eine US-Amerikanerin bewiesen. Im stolzen Alter von 103 Jahren holte Marie Hunt aus Wisconsin ihren High-School-Abschluss nach. Dieser Schulabschluss ist vergleichbar mit unserem Abitur und berechtigt zu einem Studium.

Eigentlich hätte sie die High School im Jahr 1928 abschließen sollen, musste aber bereits in der achten Klasse die Schule verlassen, um ihre Mutter zu Hause unterstützen. Denn Marie Hunt hatte acht jüngere Brüder und Schwestern. Anstatt der Mutter im Haushalt und bei ihren Geschwistern zu helfen, wäre sie wohl lieber in der Schule geblieben, hätte ihren Abschluss gemacht und wäre auch gern zur Universität gegangen - aber es kam anders. Trotzdem ging der unerreichte High-School-Abschluss Marie nie aus dem Kopf.

"Das wollte ich schon immer nachholen. Ich hatte bisher nur nie die Möglichkeit dazu und jetzt, fast 100 Jahre später, habe ich es geschafft", erzählt sie im Interview mit CNN. Im Leben lernt man eben nie aus – auch mit 103 Jahren nicht. Marie Hunt hat jetzt an der 'River Valley High School' ihren Abschluss nachgeholt – und ist stolz auf ihre Leitung. Und dazu hat die Dame, die mittlerweile in einem Altenheim wohnt, auch allen Grund.

Anzeige