Ökotest: Manche Zahncremes sind ernsthaft gesundheitsgefährdend

10.08.10 16:07
Ökotest: Manche Zahncremes sind ernsthaft gesundheitsgefährdend
Bildquelle: dpa
 

Die Hersteller von Zahncremes versprechen uns Schutz vor Karies und Zahnfleischbluten. Dazu kommen noch weitere Vorteile aus der Tube, wie beispielsweise Weißmacher für ein strahlendes Grinsen. Was allerdings nicht auf der Packung steht: Viele Zahncremes enthalten der Zeitschrift Ökotest zufolge krebs- und allergieauslösende Stoffe. Da vergeht einem das strahlende Lachen aber ganz schnell.

Fakt ist: Die Zusammensetzung der zahlreichen Zahnpasta mag für unsere Zähne von Vorteil sein, auf unseren Körper aber haben zumindest bestimmte Sorten eine ganz andere Auswirkung. Die Tester von Ökotest haben insgesamt 36 Zahncremes auf bedenkliche oder umstrittene Inhaltsstoffe untersucht Die Bandbreite reichte dabei von der Discounterware über Produkte von Naturkosmetikanbietern bis hin zu den klassischen Markenprodukten.

Bei Zahncreme ist teuer nicht gleich gut

Das erste Fazit: Teuer ist nicht gleich gut. Unter die besten Zahncremes mit dem Testergebnis "sehr gut" schafften es gerade einmal drei bekannte und teuere Produkte. Zumindest 14 Zahncremes erhielten insgesamt ein "sehr gut" und immerhin noch vier ein "gut". Das ist ein Grund sich öfter die Zähne zu putzen, ganz klar. Insgesamt neun Zahncremes dagegen schnitten mit "mangelhaft" oder "ungenügend" ab, weil sie allergie- oder krebsauslösende Stoffe enthalten. Bedingungslos empfehlen wollten die Tester lediglich 14 von den 36 getesteten Produkten.

Lieblinge fürs Handgelenk
Herrliche Armbänder von Fossil sind angesagt und das modische Highlight für die Frau.
ANZEIGE